+49 30 588 494 40 info@spicandspan.de
Kalkstein… brrr… Das Wort selbst macht uns Gänsehaut. Soweit man das gründliche Aufräumen nicht als fester Teil des Tagesablaufs betrachtet oder kein penibler Pedant ist, wird man eines Tages mit dem Kalkstein zu tun haben. Die Kalkflecken entstehen in den Ecken unserer Küchen und Badezimmer, in den Waschbecken und Duschwannen, in Duschkabinen und Kloschüssel, also eigentlich überall, wo ständig Wasser verwendet wird. Vielleicht haben Sie gleiche Erfahrungen beim Kalkfleckenentfernen wie ich hatte für eine lange Zeit: auf dem Fussboden knien, mit der Bürste oder mit dem Schwamm schrubben und putzen, spezielle teure Reinigungsmittel kaufen, deren Hersteller versprechen, dass sie alle Flecken mit einem Wisch beseitigen. So… die Wirklichkeit sieht meistens etwa grausamer aus.
Water tap with limescale

Mineralien aus dem Wasser, die Kalk bilden, sammeln sich oft an Wasserhähnen an

Nach einer Weile geben Sie einfach auf und warten 5 oder vielleicht 10 Jahre bis Ihre Waschbecken und Duschkabinen glücklicherweise weggenommen und für neue, glänzende ersetzt werden können, so dass Sie wieder Ihr Badezimmer gerne benutzen können.  

So, wie kann man diesen Albtraum behandeln?

Wahrscheinlich versuchten Sie die Kalkflecken zu schrubben. Der Kalkstein ist jedoch manchmal so hart, dass die Oberfläche leicht beschädigt werden kann. Somit gehen Sie das Risiko ein, Krätze und tiefe Löcher auf deinem Gerät zu verlassen. Es gibt jede Menge verschiedene Reinigungsmittel auf dem Markt. Einige sind ziemlich stark, sogar ätzend – das heißt, sie enthalten viele Chemikalien, wie zum Beispiel Salzsäure (Chlorwasserstoffsäure), die den Kalk auflösen können. Das Problem ist nur, dass zu starke Säuren empfindliche Oberflächen angreifen und zu Haut-, Schleimhautschäden und zu anderen Gesundheitsgefahren führen. Sie enthalten auch meistens künstliche, schädliche Riechstoffe, die den chemischen Geruch maskieren. Stellen Sie sich vor, solche Substanzen bleiben immer im Waschbecken oder in der Badewanne, wo Ihr Kind sich wäscht.  

Naturelle Entkalker

Daher empfehlen wir naturelle, einfache, eigene Maßnahmen als eine gute Alternative zu Entkalkern aus dem Supermarkt, die nicht nur Geld sparen helfen, sondern auch viel gesünder für uns sind. Nehmen Sie einen Lappen und weichen Sie ihn in der Essigessenz, also in einer Mischung aus Essigsäure und Wasser (gewöhnlich im Verhältnis 1 zu 4). Legen Sie den Lappen auf Kalkstellen wie zum Beispiel: der Duschkopf, Wasserhähne oder Röhre und lassen Sie ihn dort für eine Stunde. Nach dem Entkalken sollten die Oberflächen gut mit klarem Wasser gespült und abgetrocknet werden. Normalerweise ist diese Einwirkzeit genug, jedoch bei größeren Ablagerungen lässt man die Essigessenz länger einwirken. Es wird empfohlen, dass alles mit Klebeband umzuwickeln, um dem Essigaustreten vorzubeugen. Achtung: lassen Sie den Essig nicht für die ganze Nacht. Es gab Fälle, wo die Essigessenz das Chromium aus dem Duschkopf oder dem Wasserhahn “gefressen” hat. Wenn es sich um die Duschtasse oder Badewanne handelt, nehmen Sie 100ml der Essigessenz, legen Sie es auf die beschädigte Oberfläche und besprengen Sie es mit der Zitronensäure oder mit dem frisch gepressten Zitronensaft. Lassen Sie es ein paar Stunden einwirken. Achten Sie darauf, dass die Mischung im direkten Kontakt zum Kalkstein steht. Beseitigen Sie es mit Schwamm und Wasser. Manchmal muss die Prozedur mehrmals wiederholt werden.  

Wasserkocher entkalken

Kettle all covered by limescale

Die Verwendung von Wasserfiltern, wie Brita-Filtern, kann Ihnen bei der Kesselsteinentfernung einige Kopfschmerzen sparen

Soll zum Beispiel der Wasserkocher oder die Kaffee/ Teemaschine vom Kalk befreit werden, ist Essig ein gutes Mittel. Er ist stets zur Hand, so dass die Reinigung des Haushaltsgerätes ohne große Vorbereitungen möglich ist. Gießen Sie 200ml der Essigessenz und dem Zitronensaft in den Wasserkocher ein und lassen Sie es für eine Stunde. Befüllen Sie das Gerät mit Wasser ohne den Entkalker zu entfernen. Erwärmen Sie es kurz (das Wasser darf nicht wärmer als 40 Grad sein) und lassen Sie es einige Minuten abkühlen. Anschließend spülen Sie Ihren Wasserkocher mehrmals unter fließendem Wasser gründlich aus. Ein guter Tipp zum Schluss: Gegen Kalkflecken kommt man am besten an, wenn man sie gar nicht erst entstehen lasst. Man kann sie ohne viel Aufwand verhindern, wenn man jegliche Wasserrückstände sofort wegputzt.
Haben Sie keine Zeit oder keine Lust zum Aufräumen, stehen unsere Reinigungsexperten Ihnen 7 Tagen der Woche zur Verfügung. Hier können Sie Online-Reservieren. Sie können auch einfach direkt anrufen (+49 30 588 49440). Wir sind in Berlin, Bremen, Bonn, Dessau-Roßlau, Frankfurt am Main, Hamburg, Hannover, Heidelberg, Köln, München, Nürnberg, Potsdam, Regensburg und Stuttgart. Prüfen Sie unser Angebot und buchen Sie jetzt. Madga Darmas
Anmerkungen: